iPhone & iPod touch

Eines der beliebtesten Geräte für den Jailbreak ist das iPhone bzw. der iPod touch von Apple. Die offizielle Firmware nennt sich iPhone OS oder seit neuestem einfach nur iOS. Das Problem für viele: Es lassen sich ausschließlich Programme (Apps) installieren, die im AppStore zugelassen sind. Teilweise sind diese auch kostenpflichtig. Es gibt aber auch andere Gründe für den Jailbreak: So wollen einige Nutzer den Simlock des iPhones entfernen, um die SIM-Karten günstigerer Anbieter nutzen zu können.


Vorteile des Jailbreaks

Ein Jailbreak für das iPhone oder den iPod touch bringt einige Vorteile für den Endnutzer mit sich. So können nun auch Apps installiert werden, die für den AppStore nicht zugelassen wurden. Außerdem findet man im Cydia Store Programme, die dank des Jailbreaks tiefer ins System vordringen können und so zum Beispiel kostenloses Tethering erlauben. Die normale Firmware lässt Entwicklern häufig nicht die Freiräume, die sie zur Entwicklung der gewünschten App benötigen. Des weiteren bietet der Jailbreak iPhone Nutzern den Vortei, dass sie den eventuell vorhandenen Simlock ihres Geräts entfernen können.

iPhone
Das Apple iPhone (© Kigoo Images / PIXELIO)

Anbieter finden

Es gibt sowohl im Internet, als auch in Mobilfunkläden in Einkaufsstraßen Anbieter, die eine Jailbreak auf dem iPhone oder iPod touch durchführen. Doch worauf sollte man achten? Wichtig ist, dass es sich um seriöse Anbieter handelt. Anbieter im Internet, die hohe Geldsummen verlangen, sollte man nicht Ernst nehmen. Außerdem ist darauf zu achten, dass man eine möglichst aktuelle Version bekommt.
In der Regel steht schon kurz nach einem Update des iOS bald auch die aktualisierte Jailbreak-Version zur Verfügung. Blogs mit dem Spezialgebiet Apple und iPhone bzw. iPod touch informieren regelmäßig über Neuerscheinungen.

Jailbreak installieren

Zunächst muss man die gewünschte Jailbreak Software auf seinen Computer herunterladen. Per iTunes kann man dann die gejailbrokene Firmware auswählen und auf das Gerät spielen. Zu empfehlen ist, vor dem Jailbreak ein Backup aller Daten zu machen, dieses ist ebenfalls über iTunes möglich. Denn sollte beim Jailbreak etwas schief laufen, haben Sie so die Möglichkeit, das Gerät wieder in den Ausgangszustand zurückzusetzen. Hat man den Jailbreak erfolgreich installiert, sollte sich das iPhone wie gewohnt anschalten lassen. Über ein Backup können Daten wie Fotos, Kontakte und Kalendereinträge wiederhergestellt werden.

Bei neuen iOS-Versionen empfehlen die Entwickler der Jailbreaks, solange auf ein Update zu verzichten, bis auch der Jailbreak der neuen Version verfügbar ist. Andernfalls könnte man wichtige Funktionen, die durch den Jailbreak freigeschaltet wurden, verlieren.